Unsere Projekte

For a Green World

Laufende Projekte

Beauveria Bassiana

Der CO2 Mensch

Warum haben wir diesen Simulator eines schlafenden  Menschen gebaut?

Viele leidgeprüfte Menschen berichten über ihre Erfahrungen mit der Bettwanzenbekämpfung als eine wahre Odyssee. Nachdem sie viel Geld für diverse Verfahren ausgegeben haben blieb ihnen oft nur der Umzug in eine bettwanzenfreie Wohnung. Die Fachliteratur berichtet zudem über eine zunehmende Wirkungslosigkeit chemischer Mittel.

Das war der Ansatz nach alternativen Methoden zu forschen. Forscher aus den USA berichten von beeindruckenden Erfolgen mit Pilzsporen. Beauveria bassiana zeigt ein großes Potential bei der Bekämpfung der Bettwanze. Die Aufgabe ist, die Wanzen dazu zu bringen über eine Fläche zu laufen, die mit Pilzsporen behandelt worden ist. Diese Aufgabe erfüllt der schlafende Mensch ganz hervorragend. Entsprechende Versuche waren auch durchaus positiv. Allerdings ist es schwierig genügend Menschen zu finden, die sich Nacht für Nacht dafür opfern.

Also haben sich unsere Entwickler daran gemacht einen schlafenden Menschen nach zu bauen, jedenfalls aus dem begrenzten Blickwinkel einer Bettwanze.

Für die Bettwanze ist ein Mensch etwas was CO2 verströmt, Wärme abgibt und nach Mensch riecht.

Herausgekommen ist der CO2 Mensch der genau das kann:

Von einer Druckgas-Flasche kommt CO2 das über ein elektrisches Ventil geschaltet wird. Wärme liefert eine Wärmematte. Den Geruch muss der Kunde selbst beisteuern über getragene Wäsche.

Beauveria bassiana in einer sehr infektiösen Form kommt von uns.

Durch eine punktgenaue Steuerung der Anlage konnten die Kosten pro Anwendung* auf unter 10 €  gedrückt werden.

Bestellen können Sie den CO2 Menschen bei unserem Kooperationspartner Palmrüssler.de auf der Seite:

 

P.S. Wir haben eine Beratungshotline unter der Nummer +34-965 993 244 eingerichtet. Sie erreichen uns von Mo-Fr. 9:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00

*Eine Anwendung ist die Behandlung eines Zimmers in einer Nacht

*Wir empfehlen jedes Zimmer 2 mal im Abstand von mindestens 1 Woche zu behandeln

Weitere Infos:

https://palmruessler.de/produkt/co2-mensch/

Xylella fastidiosa

Ansatz zur Lösung des Problems von Bäumen, die mit Xylella fastidiosa erkrankt sind.

Innerhalb weniger Jahre hat sich Xylella fastidiosa zu einem existentiellen Problem für Oliven- und Mandelzüchter entwickelt. Der Versuch, die Bakterien zu eliminieren, ist gescheitert.

Die einzige Strategie, die derzeit wirksam ist, ist der vollständige Ersatz von Xylella-anfälligen Pflanzen durch Xylella-resistente Arten. Diese Vorgehensweise ist aus kommerzieller Sicht äußerst kostenaufwendig und kann derzeit aufgrund des Mangels an getesteten Sorten nur bedingt genutzt werden.

Unsere Gruppe hat die Unterschiede zwischen resistenten und nicht resistenten Pflanzen erforscht. Resistente Pflanzen sind auch von dem Bakterium befallen. Die Dichte der Bakterien in den Pflanzen ist jedoch auf einen Wert begrenzt, bei dem die Pflanze keinen Schaden erleidet. So können sie mit den Bakterien leben.

Ziel des Projekts ist es auch, bestehenden Anlagen diese Fähigkeit zu geben. Dies vermeidet die deutliche Beschneidung der Kulturlandschaft und die immensen Ernteverluste der Bauern.

Brauchen Sie Hilfe?